Wir, der Treffpunkt Villa, stehen mit unseren Angeboten für

TOLERANZ, INTEGRATION und KULTURELLE VIELFALT

mit dem Ziel eines gewaltfreien und demokratischen Zusammenlebens

aller Menschen in unserer Gesellschaft!

 

Sicher ist Euch bereits aufgefallen, dass dieses Statement von uns als erstes beim Aufrufen unserer Internetseite erscheint...warum?

Weil wir gerade jetzt ein Zeichen setzen wollen für Toleranz und gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt untereinander.

 

 

Wir lehnen jede Form von Herabwertung anderer Menschen aufgrund ihrer Herkunft,

ihrer Bildung, Religion oder was auch immer entschieden ab.

 

  Wir betrachten mit großer Sorge die zunehmend bedrohlicheren Formen von Faschismus - auch, bzw. insbesondere in Holzwickede.

Die Aufkleber und Transparente, die in den vergangenen Monaten von einer kleinen Gruppe in Holzwickede publiziert wurden, sind Anlass genug, dass wir alle aufgefordert sind,  ein Zeichen zu setzen und zusammen zu stehen! 

Die öffentlichkeitswirksamen Aktionen "Kratzen gegen Rechts", das Konzert "Howi bleibt bunt" oder "Die rote Karte gegen Rassismus" des HSV sollten keine Ausnahmen bleiben! Aber mindestens genauso wichtig ist es, dass wir uns der Gefahr von rechts täglich bewußt sind und aktiv etwas dagegen tun. Wir dürfen nicht aus Bequemlichkeit zusehen, weil es ja NUR DIE ANDEREN betrifft.

Denn es wird dann nicht bei den anderen bleiben.    

Es darf nicht toleriert werden, dass Holzwickeder Jugendliche, Schulen und ihre Lehrer zur Zielscheibe der Rechten werden.

 Wir dürfen nicht zulassen, dass anonyme "Rechte" einzelne Personen öffentlich auf ihre schwarzen Listen im Internet setzen dürfen!

 

Letzte Woche war es vielleicht "nur" irgendjemand, der sich gegen rechts engagiert hat,

vorgestern stand vielleicht ein Lehrer auf der Liste,

gestern dann auf einmal Freunde von Dir und

morgen steht Dein Name dort - sogar mit Foto von Dir!

 

Mit diesem Prinzip der Einschüchterung und dem Verbreiten von Angst

 hat es schon einmal angefangen und wir wissen hoffentlich alle, wohin das ab 1933 geführt hat...

Allein in den vergangenen zehn Jahren sind

mehr als 50 Personen in unserem Land durch Rechtsradikale getötet worden!

Die Tatsache, dass die Urheber dieser Seiten ihre Server irgendwo auf dieser Welt haben, um ungestört Hetzkampagnen gegen Einzelne vorantreiben zu können, ohne ihre eigene Identität preiszugeben, ohne, dass diese Internetseiten zum Schutz der angegriffenen Personen abgeschaltet werden könnten, zeigt leider in aller Deutlichkeit, wie ernst die Bedrohung von rechts genommen werden muss.

Die Internetseite mag vom anderen Ende der Welt ins Netz gestellt werden - aber die Autoren der Seite sind unter uns:

in unserer Nachbarschaft,

in unserem Sportverein,

auf Deiner Schule...

 

 
 

Deswegen müssen wir zusammenhalten und uns gemeinsam gegen jegliche Form von Faschismus stellen. Seid bitte gerade jetzt sehr wachsam, was dieses Thema betrifft.

Informiert euch über

die Bands, deren Musik ihr hört,

über den Hersteller eurer Lieblings-Klamotten!

Über euren Lieblings-Milchreis (KEIN SCHERZ!)

Wenn ihr unsicher seid, fragt eure Freunde, Lehrer, Eltern und besorgt euch Infos im Internet!

Fallt nicht auf billigste "Stammtisch"-Parolen rein, die von Rechten gerne benutzt werden, um viel zu einfach Zustimmung zu politischen Themen von euch zu bekommen.

 
 

Das ist ein ganz billiges Mittel, euch faschistische Gedanken näher zu bringen! Den ersten Aussagen stimmst DU vielleicht ohne zu überlegen zu, und dann bist DU auch schon in die Falle getappt, weil DU ab jetzt auch für andere Parolen "zugänglicher" bist!

 

Zur gegenwärtigen Gefahr "von rechts" haben sich Praktikanten von uns zusammengesetzt,

und für euch ein paar Infos und Hinweise zum Thema zusammengetragen:

 

Das traditionelle Bild des rechten Skinheads (Glatze,Springerstiefel) ist längst überholt.

Die neue Rechte ist auf dem ersten Blick nicht so leicht zu erkennen, was nicht heißt, dass der moderne Nazi harmloser geworden ist - im Gegenteil: Die rechte Szene ist aktiver denn je.


Die selbsternannten "Nationalen Sozialisten" organisieren sich außerhalb der großen rechten Parteien in sogenannten "Freien Kameradschaften". Diese Gruppen sind radikaler und aktionistischer als die Anzugtragenden Parteinazis, welche stets um ihr Saubermann-Image bemüht sind. Die neuen Rechten stellen sich als Rebellen und Freiheitskämpfer dar, was sie für Jugendliche ungemein attraktiver macht als NPD und DVU.


Auf ihren Aufmärschen hat sich schon seit einiger Zeit ein "Schwarzer Block" etabliert wie man ihn sonst nur im Zusammenhang mit Links-Autonomen kennt.
Im Allgemeinen scheint das ganze Auftreten (inklusive Kleidungstil) von Rechten und Linken identisch- nur die Parolen sind anders.

 

Außerhalb von Demonstration ist die politische Ausrichtung nur bei genauerem Hinsehen erkennbar. Dabei ist der Kleidungstil unwichtig. Die neue Rechte ist subkulturübergreifend und einschlägige Marken sind kein verlässlicher Hinweis mehr auf braune Gesinnung.

Die momentan auffälligste Form der "Bekanntmachung" sind
Aufkleber, wie man sie (insbesondere ja auch in Holzwickede) immer häufiger antrifft. Diese Aufkleber der Rechten sind dabei Rechtspopulismus in billigster Form.

 

Die Themen gehen von Kapitalismuskritik über "Anti-Islamisierung" zu "Solidarität mit Palästina".


Widersprüchliches eingeschlossen!
Wer dahinter steht, ist nicht sofort zu erkennen, umso wichtiger ist scharfes Hinsehen geworden- in allen Medien!

 

Mit diesen auf das Publikum zugeschnittenen Slogans gehen Nazis auf Stimmenfang.

Die wahre Botschaft ist jedoch seit Jahren gleichgeblieben:
Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit und Hass auf alles und jeden, der nicht in ihr Weltbild passt.

 

Um einen Musiker von der DVD "Kein Bock auf rechts" zu zitieren:

FASCHISMUS IST WEDER MEINUNG NOCH LEBENSSTIL -

SONDERN EIN VERBRECHEN

 

Diese DVD könnt ihr unter www.typo3.freies-netzwerk-berlin.de herunterladen oder kostenlos bestellen.

Eine Doku zum Thema, auf der u.a. auch Musiker von den Ärzten, den Toten Hosen und viele andere zu Wort kommen.

 

Eindringlich, aufrüttelnd!

ZUR TREFFPUNKT VILLA STARTSEITE>>>>